Unsere Veranstaltungen!

Hier ist bestimmt für jede Lebenslage als Familie etwas dabei.



zum 2. Familienfestival 2021 in Schönstatt


Öl im Getriebe des alltäglichen Miteinanders - Klimawandelnde Tugenden


Familientag mit großem Johannesfeuer


Familiengottesdienst und EheZeit für junge Ehepaare und junge Familien

Familie bewegt!

Bei uns gibt es immer etwas zu erzählen. Einfach mal reinlesen ...

 

Kuno Leibold. Der Schönstatt-Familienbund feiert in diesem Jahr sein 70-jähriges Bestehen. Er wurde 1950 mit einer Tagung, die in Anwesenheit des Schönstatt-Gründers Pater Josef Kentenich stattfand, gegründet. Aus diesem Anlass findet am Sonntag, den 7. Juni 2020, im Schönstatt-Heiligtum des Familienbundes auf dem Josef-Kentenich-Hof, Hillscheid, um 10 Uhr ein Fest-Gottesdienst statt, der durch www.schoenstatt-tv.de im Internet live übertragen wird.

Der Internationale Apostolische Schönstatt-Familienbund ist eine der Kerngemeinschaften der Schönstatt-Bewegung. Die Familien verbindet die Freude an der Berufung zu Ehe und Familie. Sie wollen ihr ganzes Leben aus der Kraft des Ehesakraments gestalten und auf diese Weise Christus nachfolgen. Die Mitglieder stehen mit beiden Beinen im Leben – jeder an seinem Platz: in ihren großen und kleinen Familien, in unterschiedlichen Berufen, in ihrem vielfältigen Engagement in Kirche und Gesellschaft.

Die Gemeinschaft wurde 1950 von einer Gruppe junger Familien gemeinsam mit Pater Josef Kentenich (1885 - 1968) als eine eigenständige Gruppierung innerhalb der bereits im Jahr 1914 von ihm gegründeten Internationalen Schönstatt-Bewegung ins Leben gerufen. Für die Gemeinschaft ist die Familie die Keimzelle jeder gesunden Ordnung in Kirche und Gesellschaft. Eine lebensfrohe Generation wächst aus Familien, die ihr Leben aus dem Glauben gestalten.

Mittlerweile zählen weltweit mehr als 1.700 Familien zum Schönstatt-Familienbund. Sie kommen aus Argentinien, Brasilien, Chile, Paraguay, Ecuador, Mexiko, den USA, Südafrika, Spanien, Portugal, Polen, Ungarn, Tschechien, Österreich, der Schweiz und noch anderen Nationen. Allein in Deutschland gibt es rund 250 Familien mit mehr als 800 Kindern.

Zum Festgottesdienst werden wegen der Corona-Situation nur einige wenige Ehepaare vor Ort zugegen sein. Diese begeben sich ab 9:40 Uhr zur Begrüßung und Einstimmung auf den Weg zum „Bundesheiligtum“. Der Schönstatt-Familienbund lädt herzlich ein, zusammen mit seinen Mitgliederfamilien am Dreifaltigkeitssonntag den Jubiläumsgottesdienst über den Livestream mitzufeiern.

Mehr Informationen

Wegen Corona kann das „Pfingsttreffen der jungen Ehepaare in den ersten Jahren nach der Hochzeit“ nicht stattfinden. Das war der Anlass für das Vorbereitungsteam, einen Impuls zu gestalten der allen Ehepaaren - egal welchen Alters - Anregung sein soll, in Austausch über das eigene „Feuer der Liebe“ zu kommen.


Im Alltag ist es oft gar nicht so einfach, sich „Zeit für uns“ zu nehmen und noch weniger kommt man dazu, sich bewusst mit der Frage um „das Feuer“ in der eigenen Ehe zu beschäftigen.  Und genau deshalb kann das Pfingstfest eine Chance sein, eben dies zu tun.

Mal wieder ins Gespräch kommen, gemeinsam Erinnern und Erzählen, ja vielleicht auch nochmal ganz bewusst Entdecken, wo der Funke in unserer Ehe springt und wo wir uns entflammen lassen. Vielleicht kann so auch nochmal der Blick geschärft werden, wo der Heilige Geist in uns zu wirken beginnt. Genau dazu soll dieser Impuls anregen:

 

„Pfingsten – Wir feiern das Feuer unserer Liebe“

 

Auch wenn das diesjährige Pfingstfest ganz sicher nicht wie gewohnt abläuft, bietet eben genau diese Situation die Chance, den Alltag zu verlassen und sich auf Spurensuche in unserer Ehe zu begeben. Genau dafür sind die 4 Schritte dieses Impulses gedacht! Und wer möchte, kann das angeschlossene Pfingstgebet nutzen, um Gott einzubeziehen, ihn in die Mitte zu holen und ihm vielleicht ja zu Antworten auf all die Erfahrungen, Momente und Gedanken, die er in unsere Ehe hineingelegt hat.

 

In diesem Sinne ein gesegnetes und schönes Pfingstfest 2020!